#NRW2017: Liste Pilz will mit Bruno Rossmann im FPÖ-Teich fischen - +43


Wissen

#NRW2017: Bruno Rossmann geht am 15. Oktober für die Liste Pilz an den Start. Der langjährige Budget-Sprecher der Grünen im plus43-Interview über soziale Ungleichheit, Erbschaftssteuern und wie er mit dem neuen „Projekt“ ins Parlament kommen will. Regierungsambition lässt Rossmann nicht durchblicken, er sieht sich gemeinsam mit Pilz als wichtige Kontroll-Instanz.

Weil Bruno Rossmann derzeit als Fraktionsloser im Parlament sitzt, hat er sein Sitzrecht im Budgetausschuss behalten, aber auf Betreiben der Koalitionsparteien sein Rederecht verloren. Die Parlamentstage sind ohnehin gezählt. Nun spielt sich der Wahlkampf der „low-budget“-Liste Pilz auf Märkten, Kirchtagen und bei Stammtischgesprächen sowie auf Social Media ab –  und auf einem einzigen Wahlplakat. Als Zielgruppe peilen die Ex-Grünen aber nicht unbedingt Grün-Wähler an. Fischen will Rossmann jetzt vor allem im Teich unzufriedener FPÖ-Sympathisanten und Nicht-Wähler.